Aus dem Schatten treten

Wir können die Sonne nicht scheinen lassen, aber wir können uns von dem entfernen, was einen Schatten auf uns wirft. (Spurgeon)

Auch wenn es dir nicht immer gelingt, das Positive in jeder Situation zu erkennen, kannst Du dich bewusst dafür entscheiden, dich von Menschen fernzuhalten, die in Allem nur das Negative sehen und Situationen vermeiden, die dir nicht gut tun, ja vielleicht sogar schaden.
Ich wünsche dir, dass Du Menschen in deinem Umfeld hast, die dich erstrahlen lassen und nur das Beste für dich wollen.
Menschen, die dich nicht in ihren Schatten stellen wollen, sondern sich an deinem Licht erfreuen! 😊
Alles Liebe,
Corinna

Ein Ansporn seine Zeit sinnvoll zu nutzen

nature-2924396_960_720

Wie möchtest du dein Leben gestalten?
Was lässt dich aufblühen? Wo hast du das Gefühl du verlierst Energie und verwelkst?
Die Australierin Bonnie Ware hat mehrere Jahre lang Sterbende bis zum letzten Atemzug begleitet und tiefgreifende Erfahrungen gemacht.
Sie hat gelernt, dass viele Menschen zu spät erkennen, wie sie gerne gelebt hätten, dass sie zum Beispiel zu wenig Zeit mit der Familie und Freunde verbracht haben, genau jenen Menschen, die ihnen wirklich am Herzen gelegen sind.
Auch, dass sie ein Leben gelebt haben, um den Erwartungen der anderen zu entsprechen, sprich es allen Recht gemacht haben und sich immer hinten angestellt haben…Was sie nun bereuen.
Er-WARTEN…also warten auf was? Bis wir keine Zeit mehr haben? Also frage dich doch ab zu, wie möchte ich leben? Was macht mich wirklich glücklich? Wie bin ich wirklich zufrieden-und finde meinen Frieden.
Beste Grüße,
Corinna

…jedes Gefühl will gelebt werden

Positives Denken ist wunderbar und sehr wichtig für ein gutes Leben.
Jedoch muss berücksichtigt werden, dass jedes wirklich jedes Gefühl gelebt werden möchte.
Es ist nicht der Sinn der Sache, sich eine Situation die negative Emotionen hervorruft schön zu reden und Gefühle zu verdrängen. Wenn Trauer da ist, ist sie da…wenn Wut da ist, ist sie da….und das ist auch gut so.
Sie zeigen auf, was uns bewegt und uns berührt. Wo wir Grenzen setzen müssen, welche Bedürfnisse nicht erfüllt sind und wo wir uns noch mehr selbst lieben lernen dürfen…
Jedes Gefühl hat seinen eigenen Sinn, seine eigene Berechtigung.
Wenn wir es bejahend annehmen, kann es auch wieder gehen, ansonsten verdrängen wir es tief in unserem Unterbewusstsein und es könnte sogar in Form eines körperlichen Symptomes wieder an die Oberfläche zurückkommen.

tree-2923837_960_720.jpg

Selbstzweifel

Ein überaus spannendes Thema.
Die innere Stimme, die sich einschleicht, einen Menschen hemmt, ihn klein macht und ein schlechtes Gefühl hinterlässt. Sie flüstert immer wieder:
-Ich bin nicht gut genug!
-Ich schaffe das nicht!
-Was habe ich mir bloß dabei gedacht??
-Ich bin ein Versager/in!
-Das wird sowieso nichts…!
Kommt dir einer dieser Sätze bekannt vor?
Interessanterweise werden gerade sehr begabte und intelligente Menschen von Selbstzweifeln begleitet.
Ich frage mich, haben Selbstzweifel überhaupt einen Sinn? Bringen Sie dich wirklich weiter?
Wie wäre es, sich Mal selbst auf die Schulter zu klopfen und zu sagen:
-Das habe ich gut gemacht!
-Ich bin stolz auf mich!
-Ich bin dankbar, dass ich das alles schon gemeistert habe.
Schau doch mal zurück und erkenne was du schon alles geschafft hast. Wie oft bist du wieder aufgestanden? Welche Erfolge konntest du bereits feiern?
Du kannst wirklich stolz auf dich sein! 😊

lake-696098_1920

Du entscheidest

Schicksalsschläge können uns alle treffen.
Von einer Sekunde auf der anderen verändert sich alles.
Doch wieso bleiben manche Menschen standhaft und sehen trotz der Schwierigkeiten noch einen Sinn? Und wieso verfallen andere bereits bei kleinen Problemen in die Opferrolle ?
Es ist eine Frage der inneren Haltung.
Siehst Du Dich als Opfer oder aktiven Gestalter Deines Lebens?
Du hast die Wahl wie du Deinen Fokus ausrichtest! Ob du -Leben- mit Dir passieren lässt oder aktiv für Dich das Beste daraus machst! DU ENTSCHEIDEST!

ball-1845546__340